Open-Space

 

Open Space Technology (OST) ist ein dynamisches Konferenzmodell. Ein für die Organisation wichtiges Thema wird mit Hilfe einiger weniger Regeln in einem neuen Raum- und Zeitschema von den teilnehmenden Personen bearbeitet.

Selbstverantwortung
Zu Beginn der Tagung gibt es ein Konferenzthema. Mehr nicht! Die Tagungsordnung gestalten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen selbst und eigenverantwortlich. Alle Beteiligten können sowohl an Workshops teilnehmen, als auch selbst welche initiieren. Jede Person ist potentiell Lehrende und Lernende. Hauptakteure sind die Teilnehmenden. Sie sind verantwortlich für den Inhalt, die Kommunikation, für die Kultur und das Ergebnis.

Vielfalt
Eine Open-Space-Veranstaltung lebt von der Verschiedenartigkeit der teilnehmenden Personen und ihren Einsichten zum Thema. Viele unterschiedliche Zugänge zum Tagungsthema eröffnen ein weites Spektrum an Perspektiven, Ideen und Lösungsansätzen. In OST - Veranstaltungen gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, miteinander ins Gespräch und in Kontakt zu kommen.

Ergebnisse
Open-Space-Konferenzen werden ausführlich für alle dokumentiert. Der dritte Tag im Open-Space dient der Sichtung der Ergebnisse und der Planung der weiteren Arbeit.

Damit sich all diese Aspekte entfalten können, müssen drei Dinge zusammenkommen:

  • ein für alle bedeutendes Thema,
  • das Vertrauen in die Ressourcen der teilnehmenden Personen und eine
  • Unterstützung für die Gestaltung des Rahmens durch die Moderation.

 

Unser Angebot:

Was? Moderation Ihrer Open-Space-Konferenz zu einem Thema Ihrer Wahl.

Wer? Für 5 bis 500 und mehr Personen Ihrer Organisation

Wie lange? Mindestens 1 bis 2,5 Tage

 

VISION - Open-Space-Technology

Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man sich sehnt, die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen.

E. Fromm

Home
Übersicht
nach oben
nächste Seite
vorherige Seite